Der Spreizfuß ist wohl die häufigste Fehlform am menschlichen Fuß. Er ist meist in Kombination mit anderen Fehlstellungen des Fußes verbunden.

 

Da der Spreizfuß häufig erst mit zunehmenden Alter Beschwerden macht , sind die Hauptursachen meist im falschen Schuhwerk - wie in den Vorbetrachtungen beschrieben - und in einer Veränderung des Bandapparates zu suchen.

Bei zu engem Schuhwerk wie auch bei der Veränderung des Bandapparates kommt es zu einer Erschlaffung der kleinen Vorfußmuskulatur. Diese kann folglich das vordere Quergewölbe nicht mehr selbstständig aufrichten so das es immer weiter absinkt und schließlich ganz durchgetreten ist. Das natürliche Fettpolster verschiebt sich unter die Zehen und kann die dort befindlichen Nervenenden auf unterschiedliche Art reizen. Es treten Beschwerden im Ballenbereich und an den besagten Zehen auf, die sich als Schmerz oder Taubheitsgefühl äußern können.

Gleiches Phänomen lässt sich bei Schuhen mit hohen Absätzen beobachten. Um Besserung zu schaffen kann man aktiv mit dem Fuß trainieren, um die Muskulatur zu stärken. Möchte man schnell Beschwerdefreiheit, können entlastende Einlagen und/oder Schmetterlingsrollen in Verbindung mit Pelotten eine große Hilfe sein.

Kommen sie einfach unverbindlich in meinem Geschäft vorbei, ich berate sie gern in diesen Fragen.

 
Öffnungszeiten

Wir haben für Sie geöffnet:

Mo nach Vereinbarung
Di 9.00 - 18.00 Uhr
Mi 9.00 - 16.00 Uhr
Do 9.00 - 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 16.00 Uhr
Wissenswertes

Hallux rigidus - Versteifte Großzehe - Die Großzehe versteift sich im Allgemeinen durch Arthrosen des Großzehengrundgelenkes, aber auch durch Traumen oder als Folgeerscheinung von Gicht oder Rheuma.

Weiterlesen...